Kartoffel mon amour

Curry-Kartoffel-Wedges

13.10.2016   von Claudia Rezepte
Illustration

Zu behaupten, dass ich bereit bin für die kalte Jahreszeit, wäre schlicht gelogen. Stattdessen weigere ich mich zu glauben, dass der Sommer vorbei ist und lasse demonstrativ den feuerroten Nagellack an meinen Zehen (vielleicht, ja vielleicht kann ich ja doch noch mal meine Flip Flops ausführen) und setze mich jedes Mal, wenn die Sonne sich zeigt, auf meinen Balkon.

Nicht, dass ich den Herbst nicht mag! Nur habe ich den Endspurt des Sommers zu sehr genossen um schon Abschied zu nehmen – von der Wärme, von den Stunden paddelnd auf dem Greifensee, von den sonnengereiften Tomaten und von meinen Sommerschuhen.

Aber ja, der Herbst hat auch seine Vorteile. Wenn ich jetzt den Ofen anschalte, verwandelt sich meine Küche nicht mehr augenblicklich in eine Sauna und so kann ich eins meiner Lieblingsgerichte wieder öfters auf den Speiseplan setzen: Ofengemüse. Ob Kartoffel, Kürbis, Zucchetti, Rüebli oder Fenchel: im Ofen braun gebrannt und mit einem leckeren Dipp (versuch mal den Joghurt mit stark geröstetem Kreuzkümmel aus meinem Blog Post „Der Darmfreund“) läuft mir bei fast jedem „gebackenen“ Gemüse das Wasser im Mund zusammen.

Am allerliebsten habe ich allerdings – und ganz nebenbei auch der Rest meiner Familie – Kartoffel-Wedges mit Sesamöl und grob gemahlenem Currypulver. Die waren in den letzten Tagen auch der Dauerbrenner: mal mit Joghurt, mal mit Pouletschenkeln (weil’s so schön praktisch ist, die gleich mit aufs Backblech zu legen) oder mit einer Entourage aus anderen Gemüsen und gebratenem Ziegenkäse.

Wenn du also Kartoffeln magst und Curry und einen Ofen hast, dann leg los! Ich nehme für das Rezept am liebsten Désirée. Das ist nicht etwa meine beste Freundin sondern eine Kartoffelsorte mit einer hübschen rot-rosanen Schale, die ganz besonders lecker schmeckt. 

Illustration

Für reichlich Kartoffel-Wedges mit Curry – für eine Person - brauchst du:​

  • 5 Kartoffeln (z.B. die Désirée)
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 TL grob gemahlenes Currypulver

Heize den Ofen auf 200 Grad (Umluft) ein!

Schäle die Kartoffeln, viertle sie der Länge nach und gib sie in eine grosse Schüssel.

Jetzt gibst du so viel Sesamöl darüber, bis jeder Kartoffelschnitz etwas davon abbekommen hat und schön glitschig ist.

Mische auch das Steinsalz unter die Kartoffeln und verteile sie auf einem Backblech, das du zuvor mit einem Backpapier ausgelegt hast.

Bevor du das Blech in den Ofen schiebst, streust du das Currypulver schön gleichmässig über die Kartoffeln. Danach bäckst du das ganze 35 bis 45 Minuten und freust dich tierisch auf die lecker würzigen Wedges.

Enjoy!

Claudia


Stichworte

Winter | Kartoffeln | Herbst | Gewürze | Curry |

Beitrag kommentieren

Kommentare:


Zurück zur Übersicht